Creme Fresh


Creme Fresh top 20 songs

Video

Creme Fresh biography

CREME FRESH - BIOGRAPHIE Wir befinden uns im Jahr 2000. Die Welt hat sich gerade vom Millennium erholt und es gab doch kein Computerproblem. Der junge Lukas Roth sitzt im Keller seines Vaters und schraubt an seinen ersten Beats. In verändertem Bewusstseinszustand gibt er sich selbst den Namen BUSTLA und findet das toll. Zur selben Zeit ein paar Kilometer weiter schreibt der noch jüngere Keno Langbein seine ersten Zeilen. Als er fertig ist denkt er kurz über einen Künstlernamen nach, bemerkt jedoch schnell das KENO eigentlich reicht. Selbe Stadt, selbe Zeit, ein anderes Viertel: Auf einer Party versucht sich Anton Schneider nach ein paar Bieren als Freestylerapper und ist überrascht wie gut das funktioniert. FATONI ist geboren. Durch die gemeinsame Leidenschaft für Graffiti und Rapmusik laufen sich die drei Teenager bald über den Weg. Beeindruckt vom gegenseitigen Können beschließen sie zusammen Musik zu machen. Die neue Band wird auf CREME FRESH getauft. 2003 wird das Demotape „Queerbeat“ veröffentlicht, damals noch auf richtigen Kasetten. Seitdem wurde ununterbrochen gemacht. KENO und FATONI gewannen zwischen 2002 und 2005 so gut wie jedes Freestylebattle Münchens und standen sich sogar mehrere Male im Finale gegenüber. 2005 veröffentlichten CREME FRESH komplett im Alleingang, ohne Label und Vertrieb, ihr Debutalbum „Frische Spuren“. Das „Juice-Magazin“ kürte das Werk damals kurzerhand zum „Demo des Monats“. Die „Süddeutsche Zeitung“ setzte noch einen drauf als sie CREME FRESH zum „Hoffnungsträger des Jahres 2006“ erklärte. Im Februar 2007 waren CREME FRESH auf der „Blumentopf Musikmaschine Tour II“ als Support dabei. Zu diesem Anlass releasten sie die sechs Track starke EP „Baustelle“. Im Juni 2007 wurde ihr zweites Album „Hast Du Feuer?!“ über das Münchner Label „58 Beats“ veröffentlicht. Die Platte war wieder ein großer Schritt nach vorne: Mehrere Songs schafften es bei diversen Radiostationen in die Rotation, Musikportale im Internet feierten „Hast du Feuer?!“ als „Platte des Jahres“ und Das „Juice-Magazin“ schrieb: „Da kommt noch Großes auf uns zu“. Mit der neuen Platte im Gepäck, ging es im September darauf erneut zwei Wochen auf Tour, diesmal mit den Oldschool-Legenden „Main Concept“. Bis heute spielten die Jungs über 200 Shows. Von großen Konzerthallen über Bars mit Tresen statt Bühne, bis zum verranzten Kellerloch haben sie jede Location gerockt, die man sich vorstellen kann. Live überzeugen CREME FRESH immer. Statt einfach Track an Track zu hängen, liefern sie eine durchgeplante, interaktive Bühnenshow mit allen Extras. BUSTLAS Musik ist viel zu abwechslungsreich um nur da zu stehen und mit dem Kopf zu nicken. Und dann sind da noch FATONI und KENO. Nicht nur zwei außergewöhnlich gute Rapper, sondern Mcees, die das Publikum mit einem Hang zur Schauspielerei und improvisierten Comedyeinlagen auf ihre Seite bringen. Diese besondere Bühnenpräsenz bewiesen sie auch schon auf diversen Poetry Slams oder auf der Battle DVD „Feuer über Deutschland 3“. Laut „rap.de“ lieferten sie "das beste Battle auf der DVD". Wer Augen und Ohren offen hält wird in Zukunft nicht an Creme Fresh vorbeikommen. Sie bleiben weiterhin umtriebig, machen Bühnen unsicher, laufen mit einer Brassband durch die Stadt oder spielen die erste Hip Hop Straßenmusik Tour in den Einkaufspassagen der Republik. Und natürlich gibt es wieder eine neue Platte! Das neue Album „SCHERBEN“, steht in den Startlöchern und wird ab Herbst 2009 deine Anlage in Schutt und Asche legen. Kommt mit oder geht aus dem Weg, aber wir müssen da durch!

Please write a few words